Werksbesichtigung - Remarketing von IT-Hardware bei AfB mildtätige und gemeinnützige GmbH

26.06.2018

Unter dem Motto „Der Geräte und Datenspeicher ihren Sinn, der Entsorgung ihren Wert“ lernten wir bei einer Werksbesichtigung die gelebten Werte der gemeinnützigen GmbH AfB (Arbeit für Menschen mit Behinderung) kennen.

 

Ing. Kurt Essler, Geschäftsführer von AfB, hat die österreichische Niederlassung der Firma aufgebaut. Die Firma hat sich darauf spezialisiert, ausgemusterte IT-Hardware von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen zu übernehmen, die Daten zertifiziert zu löschen und nach einem Test und Reinigungsprozess wieder in die Hände neuer Nutzer zu bringen.

Ing. Dieter Hundstorfer, Partner Manager von AfB, führte uns durch den Vormittag und präsentierte uns die Philosophie von AfB, ihre Visionen und gelebten Werte. Alle Abläufe für das Remarketing von IT-Hardware wurden erklärt sowie das Umwelt- und soziale Engagement besonders hervorgehoben.

 

Ökologische und soziale Erfolge werden umgesetzt und sind von großer Bedeutung für AfB. Unter dem Motto „Weniger ist Mehr“ wird die Elektroschrottmenge reduziert. Der Rohstoffverbrauch und die Umweltbelastung sinken, somit wird die Umwelt geschont.

Die ERSTE BANK, einer der Großkunden und Vertragspartner von AfB, war durch Herrn Stefano Massera vertreten. Dieser berichtete über diese erfolgreiche Kooperation und auch über das Prinzip des „Social Banking“.

Bei der Werksbesichtigung führte uns Herr Ing. Hundstorfer durch den gesamten Prozess, von der Geräteerfassung, der gesicherten Lagerung über die Datenlöschung zum – je nach Zustand – Schreddern, Reparieren oder Wiederaufsetzen der Geräte, bis hin zur Wiedervermarktung im eigenen Shop.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, dass alle wichtigen ökologischen und sozialen Aspekte respektiert werden. Als erstes gemeinnütziges IT-Unternehmen und anerkanntes Inklusionsunternehmen werden Menschen mit Behinderung berufliche Perspektiven gegeben.

Dank Procacci hatten wir anschließend ein gemütliches Get-together mit Prosecco und feinen Leckereien. Der Firma AfB sei ebenfalls unser Dank ausgesprochen, die uns mit kühlen Getränken eine willkommene Erfrischung beschert haben.

Alle Teilnehmer waren begeistert von diesem großartigen Beispiel für Engagement, Inklusion, wirtschaftlicher und sozialer Integration.

         

          

           

         

          

 

Mehr Infos zum: http://www.val-eur.at/index.php/homede/62-german-deutsch/496-afb-de

Fotos: ValEUR

 

 

Soziale Projekte unterstützen

Um die öffentliche Wahrnehmung für Inklusion und die Aufbereitung gebrauchter IT-Geräte zu stärken, verfolgt die AfB mehrere Projekte, die gesellschaftlich relevante Themen ansprechen und veranschaulichen.

Mehr erfahren