Erster Social Procurement Pitch erfolgreich über die Bühne gegangen

28.09.2021

Der von SENA - Social Entrepreneurship Network Austria in Kooperation mit AfB erstmals initiierte Social Procurement Pitch brachte zwei Welten zusammen, die sehr voneinander profitieren können: Konzerne und Social Entrepreneurs.

Der Wunsch nachhaltiger zu beschaffen trifft auf ein Angebot mit gesellschaftlichem Beitrag. Erfolgreiche österreichische Social Entrepreneurs pitchten am 23. September vor sechs renommierten, großen Unternehmen wie REWE, Henkel, UNIQA oder den Wiener Stadtwerken, den so genannten „Procurement Angels“.

 

Wenn Konzernriesen auf soziale Verantwortung setzen

 

Das Thema Nachhaltigkeit war schon für den Unternehmensgründer Fritz Henkel im Jahr 1876 ein wichtiges Anliegen, seither ist es tief in unserer DNA sowie der Henkel-Strategie ‚Purposeful Growth‘ verankert. Das Projekt Procurement Angels ist für Henkel besonders spannend, weil es die Möglichkeit bietet, den Nachhaltigkeitsgedanken bezogen auf Innovationen und sozialen Fortschritt auf lokaler Ebene voranzutreiben.“, sagt Johannes Hiergeist, Regional Head Indirect Procurement von Henkel.

 

Wir freuen uns, als REWE Group in Österreich am ersten österreichischen Social Procurement Pitch teilnehmen zu können. Gesellschaftliches Engagement kombiniert mit wirtschaftlichem Fundament kann in vielen Fällen einen wesentlichen Beitrag zur Lösung komplexer Herausforderungen sein. Daher ist es uns ein Anliegen, diese neuen Ideen mit fachlichem und wirtschaftlichem Know-How zu unterstützen“, zeigt sich Jan Dörrich, Senior Nachhaltigkeitsmanager der REWE Group, von der Veranstaltung begeistert.

 

Für den Wiener Stadtwerke Konzern, der für die Daseinsvorsorge im Wiener Raum verantwortlich ist, spielt das Thema Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung in seiner Unternehmensstrategie eine wesentliche Rolle. Das Beschaffungswesen ist dabei eine zentrale Säule, Corporate Social Responsibility in der Praxis umzusetzen und vorzuleben. Gerade bei solchen Events, wie diesem, können wir einiges in diese Richtung dazu lernen und freuen uns daher, mit dabei sein zu dürfen.“, schließt sich Wolfgang Pirker, Vergabeexperte der Wiener Stadtwerke GmbH, an.

 

Das Event ging mit großartigen Pitches, konstruktivem Feedback seitens der Einkäufer und vielen spannenden Fragen aus dem Publikum über die Bühne. Auch erste Aufträge stehen im Raum. Interessenten an einer Fortsetzung haben sich auch schon gemeldet, sowohl von Unternehmens- als auch Social Business-Seite.

 

Unterstützt wird das Projekt von Technologiepartner UNICOPE und dem Senat der Wirtschaft.

 

Social Entrepreneurship Network Austria (SENA) - Interessenvertretung für Unternehmertum mit positiver gesellschaftlicher Wirkung.

Mehr Infos https://sena.or.at/