AfB spendet „Green IT“ für Gemeinde in Togo/Westafrika

23.01.2020

Übergabe im AfB Shop Wien, Hannes Augustin (links) an Petro Lekey (rechts)

Auf Initiative von Franz Grohs, ehem. CEO T-Systems Austria und Vorsitzender des AfB-Expertenbeirats in Österreich, erhalten gebrauchte - von der AfB sorgfältig wieder aufbereitete IT-Geräte - eine sehr wertvolle Verwendung zu einem guten Zweck. Insgesamt spendet die AfB Österreich 10 Notebooks, vorinstalliert mit Windows10 inkl. Notebooktaschen, für die Gemeinde Kpalimé, von der Einwohneranzahl die viertgrößte Stadt Togos in Westafrika. IT-Hardware schafft hier eine wichtige Basis für Entwicklungshilfe. 

Seit 32 Jahren ist zum ersten Mal ein Bürgermeisteramt in Kpalimé demokratisch gewählt. Das Bürgermeisteramt in Kpalimé umfasst ca. 60 Mitarbeiter, die in der Verantwortung sind ca.  120.000 Einwohner auf Gemeindeebene zu unterstützen. Dabei geht es unter anderem darum, sämtliche Abteilungen zu digitalisieren und die Datenerfassung zu ermöglichen. Hier fehlt es aber an entsprechendem Equipment, um den täglichen Aufgaben gerecht zu werden. 

„Mit unserer Spende leisten wir gerne einen Beitrag für das Vorhaben der Gemeinde, gleich von Anfang an sinnvolle Prozesse einzuführen, um strukturiertes Arbeiten zu ermöglichen. Ganz nach dem Motto: Hilfe zur Selbsthilfe!“, sagt Ing. Kurt Essler, Geschäftsführer der AfB in Österreich.

Übergeben wurden die Notebooks am 14. Jänner von Hannes Augustin, Niederlassungsleiter der AfB in Wien, an Petro Lekey, den aus familiären Gründen viel mit Kpalimé verbindet, und in Wien ein IT-Dienstleistungsunternehmen – web-sensei.com - führt. Petro Lekey kümmert sich auch um die Software-Ausstattung der gespendeten Notebooks und stellt den Transport nach Westafrika sicher.

Mehr Infos: children-of-togo.com

Soziale Projekte unterstützen

Um die öffentliche Wahrnehmung für Inklusion und die Aufbereitung gebrauchter IT-Geräte zu stärken, verfolgt die AfB mehrere Projekte, die gesellschaftlich relevante Themen ansprechen und veranschaulichen.

Mehr erfahren