Feierliche Eröffnung der neuen AfB Niederlassung in der Slowakei

26.09.2019

v.l.n.r.: Marek Antonak, David Mick, Peter Primus von der Deutschen Botschaft in Bratislava, Eva Nemcovska, Vize- Bürgermeisterin Stadt Trnava, Paul Cvilak, Branislav Ondruš, Staatssekretär vom Ministerium für Arbeit, Soziales und Familie, Kurt Essler

Am 25. September 2019 fand die offizielle Eröffnungsfeier der neuen AfB-Slowakei Niederlassung in Trnava statt. Der Markteintritt in der Slowakei ist ein wichtiger Meilenstein im Zuge der Wachstumsstrategie der AfB in Europa. Seit Unternehmensgründung im Jänner (Firmenbucheintrag) haben in Trnava mittlerweile 8 Mitarbeiter und neue Kollegen – 6 davon mit gesundheitlicher Einschränkung bzw. Handicap – einen Arbeitsplatz und damit eine interessante Beschäftigung gefunden.

Eröffnungsfeier mit prominenten Gästen

Insgesamt folgten rund 50 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Interessensvertretung, gemeinnützigen Organisationen und Medien der Einladung und verschafften sich einen ersten Eindruck über die wertvolle Arbeit der AfB als gemeinnütziges Unternehmen. Der Begrüßung von AfB Slowakei Geschäftsführer Marek Antonak folgten Ansprachen von prominenten Ehrengästen, darunter Branislav Ondruš, Staatssekretär vom Ministerium für Arbeit, Soziales und Familie, Eva Nemčovská, Vize-Bürgermeisterin der Stadt Trnava, Peter Primus, Repräsentant der deutschen Botschaft in Bratislava, sowie Paul Cvilak, dem Gründer der AfB.

Regionale Kooperation und Zusammenarbeit mit der Stadt Trnava

Im Rahmen der Eröffnungsfeier fand auch die Unterzeichnung eines Memorandums mit der Stadt Trnava zur regionalen Zusammenarbeit in Bereichen, die die Anstellung von Menschen mit gesundheitlichem Handicap fördern, statt. Im Zuge dieser Kooperation stellt die AfB Slowakei der Stadt Trnava erste Notebooks zu Gunsten von Senioren-Tageszentren zur Verfügung.   

Networking und Dialog

Bei der anschließenden von David Mick, AfB Chief Operating Officer (COO) Slowakei, geführten Tour durch das AfB-Betriebsgelände, lernten die Gästen die einzelnen AfB-Prozesse und -Arbeitsschritte im Detail kennen. Beim Networking ergaben sich erste wertvolle Gespräche mit potenziellen Partnern für eine künftige Zusammenarbeit im IT-Bereich. Zu den Gästen aus der Wirtschaft zählten beispielsweise Radovan Vaško, T-Systems Slowakei, Pavol Mirossay, Kosice IT Valley, Ernest Salzer, CSI Leasing Slowakei, Dalibor Jakus, Managing Director Profesia, Elena Kopcova, Tenenet, Jozef Ondas, Empirica, DI Alexander Leontiev, Ecoplus International Slowakei, Maria Berithova, Slowakisch Österreichische Handelskammer, Mag. Christian Kügerl, Wirtschaftskammer AußenwirtschaftsCenter Bratislava,, u.v.m.

(credits: AfB)

Soziale Projekte unterstützen

Um die öffentliche Wahrnehmung für Inklusion und die Aufbereitung gebrauchter IT-Geräte zu stärken, verfolgt die AfB mehrere Projekte, die gesellschaftlich relevante Themen ansprechen und veranschaulichen.

Mehr erfahren